Das FSJK startet jedes Jahr im September und endet am Ende des darauffolgenden Augusts. In diesem Jahr unterstützt du vor allem das Team deiner Einsatzstelle bei deren Arbeit und setzt im Laufe der 12 Monate ein eigenes Projekt in der Einsatzstelle um.

Du bekommst Unterstützung

Du wirst während dieser Zeit gut begleitet – sowohl in der Einsatzstelle als auch durch das Team beim sfd:
• In der Einsatzstelle hast du eine Anleiterin, der oder die dich in fachlichen Fragen und im Alltag unterstützt.
• Wir vom sfd besuchen dich in deiner Einsatzstelle, beraten dich bei Problemen und sind einfach da, wenn du etwas auf dem Herzen hast. Wir richten außerdem Seminare für alle Freiwilligen aus. Während deines FSJK’s nimmst du an fünf Seminaren teil. Die Seminare finden in Tagungshäusern rund um Bremen statt. Sie dauern jeweils von Montag bis Freitag und zählen als Arbeitszeit.

Du lernst mit anderen

Die Seminare drehen sich um aktuelle gesellschaftliche Themen mit kulturellem, politischem oder sozialem Fokus.
Die konkreten Seminarinhalte und -methoden gestaltest du mit. So kannst du selbst dafür sorgen, dass du lernst, was dich interessiert.
Neben der inhaltlichen Arbeit gibt es immer auch viel Zeit, um sich auszutauschen.

Eines dieser Seminare ist ein so genanntes Wahlseminar. Alle, die beim sfd ein freiwilliges Jahr absolvieren, egal ob mit sozialem, kulturellem, politischem oder ökologischem Schwerpunkt, wählen aus einem breiten Angebot an politischen, gesellschaftlichen, ökologischen oder kulturellen Themen ihr Seminar aus.
So mischen sich die Gruppen neu und du kannst dich im Wahlseminar nochmals mit anderen spannenden Leuten und Inhalten auseinandersetzen.

Du bekommst ein Taschengeld

Das FSJK ist keine Ausbildung und keine Erwerbsarbeit.
Aber es gibt 430 Euro Taschengeld für dein Engagement.

Übrigens:
• Du erhältst am Ende eine Bescheinigung über das FSJK.
• Während deines FSJK‘s bist du sozialversichert.
• Das Kindergeld wird weitergezahlt.

So bewirbst du dich

Du kannst dich beim sfd für ein FSJK bewerben, wenn du zwischen 17 und 26 Jahre alt bist und die gesetzliche Schulpflicht erfüllt hast. Einen bestimmten Schulabschluss brauchst du nicht.
Du solltest aber offen sein für Neues und dich je nach Einsatzstelle ernsthaft für Kultur oder für Politik interessieren.

Manche Einsatzstellen haben zusätzlich ein paar Bedingungen – schau dir dafür einfach direkt die einzelnen Stellen an.
Wenn du dich für ein FSJK bei uns interessierst, gibst du deine Daten in unser Online-Portal ein. Wir laden dich zu einer Zoom-Konferenz ein. Hier klären wir deine wichtigsten Fragen und stellen das FSJK bei uns nochmals genauer vor.
Gleichzeitig bewirbst du dich schriftlich direkt bei den Einsatzstellen.

Diese Unterlagen sollten dabei sein:
• Anschreiben (Wieso willst du bei dieser Stelle dein FSJK machen?)
• tabellarischer Lebenslauf mit Foto