Der sfd Bremen arbeitet seit über 45 Jahren im Bereich von Zivildienst und Jugendfreiwilligendiensten. Unsere langjährige Erfahrung und unser einzigartiges Profil haben den sfd Bremen zu einem der größten Freiwilligendienstträger Bremens gemacht.

Der sfd Bremen ist nicht nur ein Vermittler von jungen Menschen in einen Freiwilligendienst, sondern versteht sich auch als ein politisch engagierter Verein, der seinem Handeln ein bestimmtes Leitbild zu Grunde legt. Viele unserer Seminare und Veranstaltungen befassen sich daher mit politischen Themen.

Wir begleiten jedes Jahr ca. 260 Freiwillige in über 180 Einsatzstellen.

Wenn Sie einen kompetenten Träger im Bereich FSJ-Kultur oder -Politik suchen, sind wir der richtige Partner für Sie.

Wir beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch, wie und ob ein Freiwilligendienst in Ihrer Einsatzstelle umsetzbar ist.

In diesem Faltblatt können Sie die wichtigsten Informationen über die Rahmenbedingungen und Kosten für eine/n HelferIn im FSJ oder BFD entnehmen (Stand November 2018).

Welche Vorteile bietet der sfd noch?

  1. Bei Konflikten mit den Freiwilligen sind wir schnell zur Stelle.
  2. Fortbildungen für Mitarbeiter*innen Ihrer Einsatzstelle bieten wir ein- bis zweimal im Jahr an.
  3. Wir besuchen Ihre Einrichtung, um mit den Anleiter*innen über die Entwicklung der Freiwilligen zu sprechen.
  4. Absprachen mit uns können auf schnellem Wege geklärt werden.
  5. Aufgrund unserer Einstellungsstruktur (August – Oktober; Dezember bis Februar) können wir häufig Abbrüche und Wechsel auffangen.

Sollten Sie Interesse haben, mit uns zu arbeiten, rufen Sie uns an und vereinbaren einen Termin mit uns. Wir kommen dann vorbei und besprechen die wichtigsten Fragen mit Ihnen vor Ort.

Wir kooperieren im kulturellen/politischen Bereich u.a. mit

  • dem Bremer Theater,
  • dem Paritätischen Landesverband Bremen,
  • der Senatskanzlei,
  • dem Museum Weserburg,
  • dem Museum Gerhard-Marcks.Haus,
  • der Cirkusschule Jokes,
  • der Villa Sponte,
  • dem Bremer Kriminaltheater,
  • der Zentralstelle für die Gleichberechtigung der Frau,
  • dem Landesjugendpfarramt der Ev. Kirche Bremen,
  • dem Goethe Institut,
  • der Gewerkschat für Erziehung und Wissenschaft (GEW),
  • Radio Weser TV,
  • dem Bremer Theater,
  • dem Schnürschuhtheater,
  • der Universität Bremen,
  • der Hochschule Bremen,
  • der Konrad-Adenauer-Stiftung,
  • dem Olbers-Planetarium,
  • verschiedenen Bürgerhäusern,
  • dem Dt. Institut für Luft- und Raumfahrt,
  • der Sprachschule CASA,
  • de, Landesinstitut für Schule (LIS)

und anderen kulturellen und politischen Organisationen.